GLOBE-Deutschland

Liebe Globe-Kolleginnen und Globe-Kollegen!

In Zukunft wollen wir die Informationen nicht nur über unsere Homepage (www.GLOBE-Deutschland.de) verbreiten, sondern auch auf diesem Wege mit Ihnen Kontakt halten. Wir stellen uns vor, den Newsletter bei Bedarf zu versenden, um Sie mit Neuigkeiten zu versorgen. Gleichzeitig soll dieser Newsletter für alle Mitglieder offen sein und eine Plattform darstellen, auf der jeder seine Projekte, Ideen, Anfragen usw. veröffentlichen kann.

                                                                                                                                            Der Vorstand

Inhalt:

  1. Schülerkongress in Mantinghausen/Westfalen (5.7. -6.7.13)
  2. Kooperation mit dem Institut für Wetter- und Klimakommunikation
  3. Tagung der europäischen Länderkoordinatoren in Tallinn (9.4. – 13.4.13)


Schülerkongress in Mantinghausen/Westfalen (5.7. -6.7.13) -  Aufruf zur Teilnahme

Am ersten Juli-Wochenende (Fr 5.7./Sa 6.7.) wird in Mantinghausen (Nähe Paderborn) ein Schülerkongress stattfinden, ausgerichtet von GLOBE-Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Bio-SOS. Schülerinnen und Schüler werden ihre Arbeiten und Ergebnisse in Wort und Bild präsentieren. Daneben sind Workshops geplant, die der gemeinsamen forschenden Arbeit gewidmet sind. Übernachtet wird in Zelten. Interessierte Gruppen melden sich bitte bis zum 25.5. (Termin!) mit voraussichtlicher Teilnehmerzahl an (Mailadresse s. o.). Die Teilnahme ist möglich a) nur freitags oder b) an zwei Tagen (freitags und samstags).

Vorgesehenes Programm:
Freitag: Anreise bis 11:00 Uhr, Eröffnung des Schülerkongresses, ab 12:00 Präsentation der Schülerarbeiten, Mittagspause (für Essen und Trinken wird gesorgt), kostenl. Bustransfer nach Mantinghausen, nachmittags Teilnahme an Workshops und Exkursionen, evtl. Abreise ansonsten Übernachtung in Zelten (müssen mitgebracht werden; WC und Dusche vorhanden) in Mantinghausen
Samstag: weitere Aktivitäten am Vormittag, Abschluss der Veranstaltung gegen 13:00 Uhr
Reisekosten müssen selbst getragen werden.

        

Kooperation mit dem Institut für Wetter- und Klimakommunikation 

Im März haben zwischen dem Vorstand von GLOBE-Deutschland und dem Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) in Hamburg erste Gespräche mit dem Ziel stattgefunden, zwischen beiden Institutionen eine Kooperation zu vereinbaren. Im Zuge dieser Kooperation ist ein europäischer Schülerkongress in Hamburg anlässlich des Extremwetterkongresses 2014 geplant. Für dieses Projekt werden Globe-Schulen gesucht, die teilnehmen wollen.

Liebe GLOBE-Freunde, GLOBE-Aktive und GLOBE-Interessierte, am 27.3.2013 trafen sich Anna Heyne-Mudrich und Thomas Beer mit Frank Böttcher und Jörg Tzschaschel in Hamburg zu einem sowohl interessanten als auch netten Sondierungsgespräch mit dem Ziel eine zukünftige Kooperation auszuloten. Wie alle GLOBE-Aktiven wissen, ist das Institut für Klima- und  Wetterkommunikation in Hamburg, für das Frank Böttcher und Jörg Tzschaschel arbeiten, schon immer sehr aufgeschlossen für eine Zusammenarbeit mit GLOBE.

Wir vereinbarten zwei wichtige Punkte:
1. Hiermit bitten wir alle Beteiligten darum, unsere Wetterdaten auch über die Website “Wetterspiegel” bei dem IWK eingeben. Der Weg dazu ist auf der Website aufzufinden. (www.wetterspiegel.de -> mein Wetterspiegel-Login)
2.
Wir planen eine internationale Schülerkonferenz in Hamburg GLOBE-Deutschland zusammen mit dem Verein Klimabotschafter , die auch von GLOBE-Europa mitgetragen wird.
Wir – GLOBE-Deutschland – sehen darin einen Grundstein für eine sinnvolle, freundschaftliche und lang anhaltende Zusammenarbeit. 
Wir bitten daher um aktives Interesse, um weitergehende Vorschläge und Beteiligung von Seiten aller Personen und Organisationen, die an GLOBE beteiligt sind. A.
Heyne-Mudrich, T. Beer, S. Drzensla, J. Hüttenhoff

 

Tagung der europäischen Länderkoordinatoren in Tallinn (9.4. – 13.4.13)

Einige für uns wichtige Ergebnisse der Konferenz der europ. Koordinatoren in Tallinn:

  • Man reagierte hocherfreut, dass Deutschland zum ersten Mal seit 2008 wieder im Kreis der GLOBE-Koordinatoren vertreten war.
  • Es gibt Angebote aus dem Ausland, deutsche Lehrer an Teacher-Trainings teilnehmen zu lassen: aus der Schweiz (man will die Kosten extra für deutsche Lehrer stark reduzieren), den Niederlanden und der deutschen Gemeinschaft in Belgien. Wir selbst planen ein erstes Teacher-Training im September zusammen mit dem Landesverband NRW der Schulgeographen.
  • Das Angebot einer Internationalen Schülerkonferenz zusammen mit dem Verein „Klimabotschafter“ wurde sehr positiv aufgenommen. (siehe auch Beitrag oben)
  • Die GLOBE-Website (globe.gov) ist sehr viel interaktiver geworden und kann aktiv genutzt werden.
  • Über Webinars lassen sich sehr viele Fortbildungswünsche decken. Man muss allerdings die Zeiten genau verfolgen, die in UTC angegeben werden.

Wir freuen uns auf aktive Mitarbeit und Rückmeldungen zu unserem Newsletter unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unsere Hompage www.globe-deutschland.de!